LGBT people fighting against Isis

A group of LGBT people fighting against Isis in Syria have formed their own military unit as the battle to eradicate the Islamist organisation continues.

Isis has brutally persecuted LGBT people for several years and considers being gay to be a crime punishable by death.

Now a number of international volunteers fighting alongside Kurdish forces in northern Syria have formed an LGBT military unit and named it “The Queer Insurrection and Liberation Army” (TQILA)

zum ganzen Artikel

WTF

„This weekend, at a lesbian march in Chicago, three women carrying Jewish pride flags — rainbow flags embossed with a Star of David — were kicked out of the celebration on the grounds that their flags were a “trigger.” An organizer of the Dyke March told the Windy City Times that the fabric “made people feel unsafe” and that she and the other members of the Dyke March collective didn’t want anything “that can inadvertently or advertently express Zionism” at the event.“
Zum ganzen Artikel

We are in love with Wonder Woman 💜!

„Diana Prince (Gal Gadot) doesn’t have any idea what women and men are — or aren’t — supposed to do. Even when she does encounter other people’s ideas about gender roles, she doesn’t automatically accept them, and she never lets anyone stop her. And the movie goes a step further and argues that it’s not merely little girls all over the world who stand to gain if they can grow up free of the distorting influence of misogyny: a world like that would be liberating and wonderful for men in lots of ways, too.“

Zum ganzen Artikel

Stop Rape

60 Frauen beschuldigen Bill Cosby, sie in den vergangenen Jahrzehnten mit Medikamenten betäubt und dann sexuell missbraucht haben. Dies wurde zwischenzeitlich von Cosby selbst zugegeben. Nur einer dieser Fälle wurde aufgrund von Verjährung in einem nun beendeten Gerichtsprozess behandelt. Die Jury, bestehend aus 7 Männern und 5 Frauen konnte sich nicht auf ein Urteil einigen und Cosby ist somit (vorerst) frei.

zum ganzen Artikel

Uniform Boys – Der autoritäre Kern des Hardcore

Der schon etwas ältere aber immer noch aktuelle Vortrag „Uniform Boys – Der autoritäre Kern des Hardcore“ über reaktionäre Weltanschauungen in der in großen Teilen männerdominierten und zutiefst sexisitischen Hardcoreszene:

„Die Empörung war groß, als sich vor einigen Jahren die ersten Nazis als Hardcore-Fans outeten, anfingen zu moshen und Askese predigten. (…)Statt Hardcore an seinen reaktionären Wurzeln zu packen, hüllten sich die gestählten Männerkörper lieber in textilförmige Bekenntnisse, und alle waren zufrieden. Der Vortrag will Hardcore an seinen autoritären Kern erinnern und Standards wie Askese, Crew-Denken und Ökologie, die Hardcore-Fans mit Stolz erfüllen, unter die Lupe nehmen.“

Hören

delitti passionali“ – „Delikte aus Leidenschaft“

Jeden dritten Tag wird in Italien eine Frau ermordet, in zwei Dritteln der Fälle durch den Partner oder den Ex. Früher wurden diese Verbrechen verniedlicht, als „delitti passionali“ – „Delikte aus Leidenschaft“ –, und noch vor wenigen Jahrzehnten kamen die vor Eifersucht rasenden Täter als „Ehrenmörder“ mit einer Strafe von drei bis sieben Jahren davon; der entsprechende Paragraph wurde erst 1981 gestrichen.

Italien ist für Frauen weit ungefährlicher als Deutschland: Dort fielen im Jahr 2015 mehr als 300 Frauen ihren Partnern oder Ex-Partnern zum Opfer, während sich in Italien in den letzten Jahren die Gesamtzahl weiblicher Mordopfer jeweils zwischen 120 und 130 bewegte.